Schlagwort-Archive: internet

twitpics – ein (micro)fotoblog

Auf den twitpic Dienst bin ich per Zufall gestossen. Es gibt ihn laut diesem link seit Anfang 2008. Eine nette idee das microblogging auch auf Bilder auszuweiten.

Einloggen in den Dienst kann man sich mit einem Twitter Login. Unter dem Punkt badge findet sich code um den Pic Stream in die eigene Website einzubinden. Moeglichkeiten das Bild zu taggen und zu kommentieren sind auch vorhanden.

Obwohl ich nicht soviel rumfotografiere fallen mir spontan 2 Menschen ein, die damit wohl eine Menge Spass haben werden. Schneller kommt man nicht zu seinem (micro)fotoblog. Spannend ist die Moeglichkeit z. B. vom Handy Fotos direkt an eine emailadresse zu schicken, die dann im Stream veroeffentlicht werden. Da die hochgeladenen Bilder wieder geloescht werden koennen, kann man auch die wildesten Partybilder am verkaterten Morgen wieder verschwinden lassen 😉

Wahrscheinlich wird es (wie bei allen visuellen „umsonst und draussen“ Angeboten) auch nicht lange dauern, bis da exhibitionistisches und pr0n auftaucht. Das war ja bei flickr auch so. Aber noch ist der Dienst frisch und die Filtertechniken sind fortgeschritten. In den Nutzungsbedingungen wird auch Material „pornographic or offensive in nature“ untersagt und mit Massnahmen bei Verstoss gedroht. Ich bin ja gespannt, wer das Rennen gewinnt, twitpics oder die pr0n spammer 😉

So long Happy Browsing

bitchecker der gefaehrliche haxxor (hacker) oder hack dich selber

Im Rahmen des $PROJEKTS, das momentan auch fuer meinen geringen Output verantwortlich ist, haben wir Sicherheitsfragen besprochen. Ich will euch jetzt nicht mit Massnahmen die Server betreffen und wie ein Sicherheitskonzept implementiert wird nerven. Dazu spaeter, wenn mehr Zeit ist.

Wir sind jedenfalls im Rahmen der Besprechung auf diese Geschichte vom bitchecker gekommen. Ich glaube, das die Sache auch wirklich so passiert ist, denn die Story ist zu schoen um unwahr zu sein. Im dem Artikel wird am Anfang einiges erklaert was Netzwerkgrundlagen und chats angeht, also kann man auch noch etwas lernen.

Weitere huebsche „bonmots“ die so in den chats passiert sind kann der geneigte Leser auf german bash nachlesen. Vorsicht, da kann man sich festlesen 😉

Happy browsing

Welches sind eure 8 Seiten?

Nachdem ich diesen Artikel ueber die Ergebnisse einer Forsa Studie ueber das Surfverhalten der Deutschen vor ein paar Tagen gelesen habe kreist es bei mir im Kopf, was sind meine „8 Seiten“ taeglich? Dieses taeglich habe ich auf Zeiten bezogen die wie diese Woche sind, wo ich echt nicht weiss wo mir der Kopf steht vor abschmierenden Festplatten, draeuenden Releases und aufzuraeumenden Netzwerken. Deshalb ist das hier auch so ruhig, sorry dafuer, sich gerade entwickelnde Leserschaft, es ist einiges in der Pipeline aber momentan ist leider keine Zeit ,um das zu ende zu schreiben 🙁

Wenn ich also solche Zeiten ansetze komme ich allerdings nur auf 6 in Worten sechs regulars, ohne die es nicht geht. Oh Oh, da habe ich ja die statistischen 11,7 um 50% unterschritten 😉

Genug geschwafelt hier jetzt meine 6 regulars:

bei
1. spon und
2. heises surfe ich eher stuendlich rum.

Ein Tag ohne einen frischen:
3. donalphonso und
4. Jojo
ist kein Tag

5. wikipedia und
6. unser aller suchmaschine sind taegliche Arbeitswerkzeuge.

Hmmm, das wars, wenn ich den Filter 365 minus Urlaub pro Jahr ansetze. Seufz, da habe ich wohl den Trend verpennt.

Uebrigens, so gehts mir auch grade, nur ist das „Student“ durch freischaffender Webmaster ergo „Computerfreak“ zu ersetzen 😉

Was sind denn eure 8 Seiten, oder sind es auch weniger?

firefox 3.0b3 – ein erster Eindruck vom neuen firefox

Diesen Beitrag schreibe ich im firefox 3.0b3. Ich hatte diesen Artikel gelesen und wollte mir das erwaehnte Schnelligkeitswunder 3.0b4 besorgen.

Leider gab es auf ftp://ftp.mozilla.org/pub/firefox/nightly/ „nur“ den 3.0b3. Aber der kommt mir auch schon viel schneller als der 2.0.0.12 vor. Da meine Lieblingsplugins „noscript“ und „adblock“ von der BETA akzeptiert werden, werde ich ihn fuer ein paar Tage testen. Der erste Eindruck ist sehr positiv.

firefox 3.0b3 – ein erster Eindruck vom neuen firefox weiterlesen

internet – die maus erklaert das internet

Hi Mum,

die beste Erklaerung wie das mit dem Internet funktioniert, die ich kenne, kommt von der Maus. Als ich das Video das erste mal gesehen habe, da kannte ich mich mit dem Netz der Netze schon aus, und habe mehrmals versucht das internet zu „erklaeren“. Leider bin ich meistens an einen Punkt gekommen, nachdem ich mit Worten wie Router, Registar, domain und ip-Adresse um mich geworfen habe, wo mich mein Gegenueber mit leicht unglaeubigen Blick angeschaut hat, und klar war, das es zu kompliziert wird.

internet – die maus erklaert das internet weiterlesen

browserkunde zweiter Teil – plugins und Erweiterungen

Hi Mum,

heute will ich dir etwas über die Moeglichkeiten deinen Browser zu erweitern erzaehlen. Ich hoffe du hast meinen Rat beherzigt, und verwendest den firefox. Mit dem firefox zusammen habe ich dir schon zwei der meiner Meinung nach wichtigsten Erweiterungen installiert. Naemlich „adblock plus“ und „noscript“.
browserkunde zweiter Teil – plugins und Erweiterungen weiterlesen