browserkunde erster Teil – was ist das und welcher solls denn sein

Verfasst am von in internet.

Hi Mum,

heute will ich dir etwas ueber die Software mit der du im internet unterwegs bist und dir diese Seite anschaust erzaehlen. Die Software wird als Browser bezeichnet.

Das Wort Browser kommt vom englischen „to browse“ blaettern/stoebern/ueberfliegen. weitere Bedeutungen des wortes unter:LEOWie der Name schon sagt blaettert oder stoebert man mit dem Browser im internet, wie in einer Buchhandlung oder eher einem Antiquariat. Die Buecher sind die websites die unter einer bestimmten Adresse, also dem Buchtitel zu erreichen sind. Die Unterseiten sind die Kapitel usw. Allerdings ist dieses Antiquariat nach einem chaotischen Prinzip angeordnet, und die „Buchtitel“ geben in vielen Faellen keinen Anhaltspunkt ueber den Inhalt. Deshalb gibt es „Bibliothekare“ das sind die Suchmaschinen z.B. google. Zu den Suchmaschinen selber komme ich spaeter. Jetzt geht es erstmal um Browser.Als ich das browsen aning, da gab es nur einen Browser. Später gab es sogar einen Krieg um Marktanteile.Heute gibt es verschiedenste Browser. Die bekanntesten sind Internet Explorer firefox und opera. Mac user benutzen auch oft Safari, der ebenso wie der Internet Explorer bei dem Betriebssystem dabei ist. Beide jeweils mitgelieferten Browser sind verzahnt mit dem Betriebssystem. Den Internet Explorer sollte man nur zum windowsupdate verwenden. Deshalb habe ich dir auch den firefox installiert, denn der ist sicher. Du kannst auch den opera ausprobieren, der ist ziemlich schnell. Ich benutze aber eigentlich immer den firefox, denn durch seine Erweiterungen ist er flexibler, als die anderen.Ich hoffe das meine Erklaerung, was ein browser ist, und welchen du nehmen solltest verstaendlich war. Viel (sicheren) Spass im Netz der Netze.

Noch keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>