Firefox 3.0.3 nervigen refresh Hinweis ausschalten

Seit dem update des FF auf die Version 3.0.3 taucht ein warnhinweis beim autoreload von Webseiten auf. Dieser Hinweis hat das onlinebanking und andere von mir verwendete Dienste z.B. die nagios Ueberwachung zu einem Geduldsspiel werden lassen. Denn diese Seiten laden per refresh Daten nach.

Nachdem ich das dritte Mal beim onlinebanking rausgeflogen bin nachdem ich den refresh Hinweis bestaetigt hatte, habe ich mich auf die Suche gemacht ob die Warnung zumindest fuer einige Seiten ausschaltbar ist.

Leider habe ich nur eine globale Einstellung im

about:config

gefunden.

die zu veraendernde Einstellung lautet:

accessibilty.blockautorefresh

sie ist auf „false“ zu setzen, dann tauchen die Meldungen nicht mehr auf.

Leider ist der refresh Hinweis damit global ausgeschaltet. Da dieser Warnhinweis m.E. sinnvoll ist, waere es schoen, wenn es eine „whitelist“ fuer bestimmte Seiten gibt, damit der redirect Hinweis auf „fremden“ Seiten wieder funktioniert. Vielleicht habe ich die Einstellung auch nicht gefunden 🙁

so long
Happy nag free browsing
so long
Arnd

firefox download day hat begonnen

Kurz nach dem offiziellen Beginn um 19:00 Uhr Ortszeit ging nix mehr auf mozilla.com und auch der ftp.mozilla.org Server lieferte nur den Fehler 421 „too many connected users“ oder leere Verzeichnisse. Bis zum Beginn des Fussballspiels war jedenfalls an keinen firefox 3.0 heranzukommen. Ein echter hype, selbst spon hat einen firefox Artikel.

Nach dem Fussballspiel hat es dann endlich funktioniert und ich konnte mein Scherflein zu dem Rekordversuch beitragen. Dieser Artikel ist mit dem neuen firefox 3.0 geschrieben. Die aktuellen Download Zahlen kann man hier einsehen. Nett finde ich ,das der counter in Echtzeit laeuft, wenn javascript eigeschalten ist. Die geplanten 3,5 Millionen sind nach ca. 6 Stunden schon halb geschafft. Ich denke das wird was mit dem Weltrekord.

P.S:
das robots easter egg ist im 3.0 auch noch drin 😉

Kunst statt Werbung – firefox plugin Add Art tauscht nervige Werbung gegen Kunst

Das Add-Art plugin ist eine schoene Ergaenzung des adblockers. Ein plugin, das die „leeren“ Werbeplaetze mit Kunst fuellt.

Zitat:

Add-Art is a free FireFox add-on which replaces advertising on websites with curated art images. The art shows are updated every two weeks and feature contemporary artists and curators.

Ich bin ja eh der Meinung das dieses ganze banner geraffel in Zeiten sinkender Klickraten bald Geschichte ist, besonders nach diesen Vorkommnissen.

via Telepolis

Happy browsing mit Kunst statt Werbung.

firefox 3.0b5 letzte beta – workaround fuer deaktivierte extensions

Ich habe mir jetzt die letzte beta des firefox 3.0 installiert. Das hat ueber die update Funktion im 3.0b4 problemlos funktioniert. Da in der 3.0b4 alle wichtigen plugins liefen, war ich ein bisschen enttaeuscht, als better gmail und adblockplus die Mitarbeit verweigerten. Da bis jetzt keine dem firefox 3.0b5 angepasste Versionen herauskamen und ich den adblocker benoetige, habe ich mich entschlossen das plugin selbst „kompatibel“ zu machen.

Hier gibt es eine Anleitung, wie man renitente plugins zur Mitarbeit ueberreden kann. Ich werde sie mal ins deutsche uebersetzen fuer die nicht ganz so im englischen sattelfesten Leser.

Anleitung zum hacken von firefox plugins, die die Mitarbeit verweigern:

- Das fragliche plugin per rechtsclick "Speichern unter..." herunterladen !!!nicht installieren!!!
- mit einem Entpacker die pluginname_version-fx+tb+sm+fl.xpi Datei oeffen !!!nicht auspacken!!!
- die install.rdf im noch eingepackten plugin mit einem editor oeffnen und die zeile mit ...maxVersion "irgendwas" in ...maxVersion 4.0.0.* im firefox block aendern (der erste Block zu erkennen an dem FireFox Kommentar)
- Die nicht kompatible Version des plugins deinstallieren
- firefox neustarten
- die noch eingepackte und wie oben beschrieben veraenderte plugin Datei mit "Datei oeffnen" im firefox installieren

Voila dieser Adblocker laueft wieder bis zur von uns eingestellten Version von firefox 4 😉

Die Anleitung funktioniert fuer jedes plugin. Es ist natuerlich ein „dirty hack“, aber ich konnte bisher keine Probleme mit meinem getweakten adblocker feststellen. Die plugin Autoren haben gute Gruende die plugins nur fuer bestimmte Versionen frei zu geben, und ich uebernehme keine Garantie das dieser hack mit jedem plugin funktioniert.

Den in diesem Post erwaehnten acid3 Test absolviert firefox 3.0b5 mit 71 von 100 Punkten immerhin 3 mehr als der 3.0b4. Das laesst ja fuer die finale Version hoffen das sie den Test vielleicht sogar besteht.

Happy browsing

webkit firefox und die acid tests

Durch diesen Artikel bin ich auf webkit aufmerksam geworden. Da ich die Turbine und andere von mir erstellte webseiten in verschiedenen Browsern auf das Layout ueberpruefe habe ich grundsaetzlich mehrere Browser installiert.

Webkit ist heute dazugekommen und diesen Artikel schreibe ich gerade mit ihm. Continue reading „webkit firefox und die acid tests“

firefox 3.0b3 – ein erster Eindruck vom neuen firefox

Diesen Beitrag schreibe ich im firefox 3.0b3. Ich hatte diesen Artikel gelesen und wollte mir das erwaehnte Schnelligkeitswunder 3.0b4 besorgen.

Leider gab es auf ftp://ftp.mozilla.org/pub/firefox/nightly/ „nur“ den 3.0b3. Aber der kommt mir auch schon viel schneller als der 2.0.0.12 vor. Da meine Lieblingsplugins „noscript“ und „adblock“ von der BETA akzeptiert werden, werde ich ihn fuer ein paar Tage testen. Der erste Eindruck ist sehr positiv.

Continue reading „firefox 3.0b3 – ein erster Eindruck vom neuen firefox“

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera